Zum Hauptinhalt springen

„Einmal um den Äquator“ für den guten Zweck

Die HAK/HAS Leibnitz versucht die Erde einmal zu umrunden – also mehr als 40.000 Kilometer laufen, gehen oder mit dem Fahrrad fahren.

Das Projekt, initiiert von den Sportlehrern der HAK/HAS Leibnitz, steht nicht nur unter dem Motto „Gemeinsam fit“, sondern vor allem unter dem Aspekt „Laufen für die, die nicht laufen können“.
Mit dem Nenngeld, das die teilnehmenden Schüler/innen und Lehrer/innen entrichten, werden nützliche Abeitsmittel gekauft und an die Lebenshilfe Leibnitz gespendet. Der Verein unterstützt Menschen mit Behinderung in allen Lebensbereichen (Familie, Arbeit, Wohnen, Freizeit etc.) und hilft ihnen bei der Teilnahme am gesellschaftlichen Leben.

Egal ob der Weg zur Schule, eine Laufrunde oder ein gemütlicher Spaziergang – die zurückgelegten Kilometer werden inkl. aufgezeichneter Route in einer „Kilometerdatenbank“ eingetragen. Am Ende des Projektes werden alle Kilometer zusammengezählt und schulintern wird die  Klasse, die die meisten Kilometer zurückgelegt hat, mit einem Sonderpreis belohnt!

Das Projekt läuft vom 8. März bis 8. Juli 2021 und die HAK/HAS Leibnitz ist noch auf der Suche nach einem Sponsor, der  diese Aktion zum Wohle der Lebenshilfe unterstützt!