Zum Hauptinhalt springen

HAK/HAS Leibnitz umrundet den Äquator für die Lebenshilfe Leibnitz

Eine Idee, entstanden während der Pandemie, um Jugendliche zu mehr Bewegung zu motivieren, nimmt erfolgreich ein Ende: Ziel der HAK/HAS Leibnitz unter der Federführung von Frau Prof. Sarah Rechberger war es, zu Fuß oder per Rad von März bis Juli den Äquator zu umrunden. Das waren immerhin mehr als 40.000km.

Nun wurde das Projekt mit 53.843 km beendet. Zu den Schüler/innen und Lehrer/innen haben sich im Laufe der Zeit auch „HAK-friends“ hinzugesellt, um das Projekt, das auch einen sozialen Hintergrund hatte, zu unterstützen. Die Einnahmen aus dem Nenngeld und einem persönlichen Sponsoring von Frau Diane Rannacher aus Wagna wurden nun am letzten Schultag Frau Ulrike Ablasser, Geschäftsführerin der Lebenshilfe Leibnitz, und ihrem Team von HAK-Direktor Mag. Christian Sametz übergeben.

Mit dem Geld werden spezielle Tastaturen und Lesestifte angekauft, um die KundInnen der Lebenshilfe auch für den Alltag digitalfit zu machen. Ein DANKE an die vielen Teilnehmer/innen der Aktion und Frau Rannacher für die finanzielle Unterstützung.